„Die Schöpfung“ von Joseph Haydn

Der Lübecker Bach-Chor lädt zu seinem nächsten großen Konzert ein und wird am Samstag, den 27. April um 19.00 Uhr in St. Aegidien „Die Schöpfung“ von Joseph Haydn (1732 – 1809) aufführen. Dieses klassische Großwerk der Oratorien-Literatur hat in unseren Tagen eine neue, bemerkenswerte Aktualität gewonnen, wenn wir an unseren Umgang mit der Natur und der Tier- und Pflanzenwelt denken. Nach biblischem Bekenntnis-Bericht sind die Tiere auf der Erde und der Mensch (als Bild Gottes) am 6. Tage geschaffen worden (natürlich bedeutet „Tag“ nicht die uns geläufige Zeiteinheit einer Erdrotation neben der Sonne), Gott segnete sie als Mann und Frau. Wir wissen, wie verhängnisvoll das „macht sie euch untertan“ (1. Mose 1, Vers 28) in Bezug auf das Leben im Zusammenhang mit der Umwelt nach tausenden von Jahren wirkt. Umso wichtiger scheint es, dass wir uns des fruchtbaren Auftrages erinnern und uns Menschen in den Zusammenhang mit der gesamten Schöpfung stellen. Deshalb werden wir 2,- € von jeder Eintrittskarte dem „Orchesters des Wandels“ zur Verfügung stellen: Die Lübecker Philharmoniker tragen mit diesem Projekt dazu bei, dass eine Wiederaufforstung von Edelhölzern in Madagaskar unterstützt wird, die insbesondere im Instrumentalbau verwendet werden.

Joseph Haydn hatte mit gut 60 Jahren in London ein Text-Buch erhalten, von dem es hieß, auch Händel habe schon seinerzeit über eine Vertonung nachgedacht. Der Gönner Haydns, Baron Gottfried van Swieten bearbeitete diese Vorlage und übertrug sie ins Deutsche, und Haydn schuf in einem ungewöhnlich langen Kompositionsprozess dieses große Oratorium. „Die Schöpfung“ wurde erstmals öffentlich 1799 im Wiener Burgtheater aufgeführt. Bemerkenswert für uns ist, dass bereits 1802 der Marienorganist Johann Christoph Burchard von Königslöw „Die Schöpfung“ im Rahmen der Lübecker Abendmusiken aufführte. Davon hat sich die originale Partitur in der Stadtbibliothek erhalten. In wunderbar phantasievoller musikalischer Sprache wird in den Arien und Rezitativen das Wirken Gottes in der sechs Schöpfungstagen geschildert. Im typischen Optimismus der Zeit der Aufklärung erscheint alles hold und schön, Adam und Eva wandeln – vor dem Sündenfall – als gemeinsam staunendes Paar im Garten Eden.

Der Lübecker Bach-Chor wirkt gemeinsam Mitgliedern der Lübecker Philharmoniker und den Solisten Carol Arruda (Sopran), Karl Hänsel (Tenor) und Konstantin Heintel (Bass), die Leitung hat Kirchenmusiker Eckhard Bürger.

  • 00

    Tage

  • 00

    Stunden

  • 00

    Minuten

  • 00

    Sekunden

Datum

27 Apr 2024

Uhrzeit

19:00

Mehr Info

TICKETS

Veranstaltungsort

Aegidienkirche
Aegidienstraße 75, 23552 Lübeck
TICKETS
© Copyright - Lübecker Bach-Chor